waldstepper.de

Das Projekt

Linux im Fernsehen-Die Reise des Pinguins

Auf 3sat lief ein Bericht über GNU/Linux und freie Software. Wer schon immer wissen wollte was Linux ist, sollte sich den 30 minütigen Film anschauen. Der Film ist auf YouTube anschaubar.


Tux schaut um die Ecke





































Mein Weg zu Linux

Im Oktober 2005 hatte ich mir einen Rechner ohne Betriebssystem gekauft. Ich hatte keine Lust mehr auf Windows.
Tom machte mich auf die Domain https://ubuntuusers.de/ aufmerksam. Hier erfuhr ich umfangreiches Wissen um Linux. Ich habe viele Jahre Linux Ubuntu auf meinen Rechnern eingesetzt und dabei sehr viel über Computer gelernt.

Heute nutze ich bevorzugt Arch Linux als Betriebssystem. Diese Distribution kann ich von Grund auf, bis ins kleinste Detail konfigurieren und es gibt keine Voreinstellungen. Ich kann alles so konfigurieren, wie ich das will.

KDE Desktop

Hardware für Linux

Vor einem Hardwarekauf informiere ich mich genau über die Hardware, die ich haben möchte. Eine kurze Recherche im Internet genügt in der Regel. Somit schließe ich eventuelle Probleme und späteren Ärger durch Inkompatibilitäten aus.
Die benötigten Treiber für die Hardware befinden sich bereits im Linux Kernel. Um Treiber muss man sich in den meisten Fällen, bei Linux, nicht kümmern.

Xfce Desktop

Die Wahl der Distribution

Es gibt unzählige Linux Distributionen. Ich entscheide meistens zuerst für die grafische Oberfläche, die ich haben will. Danach suche ich mir die passende Distribution aus, ich bevorzuge Debianbasierte Linux-Distributionen oder eben Arch Linux.

Linux Mint ist eine sehr schöne Distribution, die auch für Einsteiger gut geeignet ist.